Ratenkredit Vergleich

Ratenkredite sind heute standardisierte Bankprodukte für Privatkunden. Ratenkredite sind die gebräuchlichsten Kreditarten. Meistens bewegen sich die Kreditsummen von Ratenkrediten von rund 1.000 € bis 100.000 €. Die mittlere Laufzeit beträgt 60 Monate.

Ratenkredite werden auch als  Blankodarlehen ausgegeben, d. h. eine Stellung von Sicherheiten im banküblichen Sinn findet nicht statt. Als Sicherheit wird typischerweise eine Lohn- und Gehaltsabtretung im Kreditvertrag vereinbart. Sofern die Bonität des Kreditnehmers nicht ausreichend ist, kann eine Bürgschaft von der Bank gefordert werden.

Im allgemeinen sind die Finanzierungskonditionen ebenfalls von der Bonität des Kreditnehmers abhängig. Bei der Finanzierung von Kraftfahrzeugen ist es üblich, eine Sicherungsübereignung des Autos das mit dem Autokredit erworben wird, vorzunehmen. Manche Kreditinstitute verzichten jedoch mittlerweile auch bei derartigen Finanzierungen auf die Sicherungsübereignung der Kraftfahrzeuge. Fragen Sie bitte extra bei der Bank nach.

Die Rückzahlung eines Ratenkredites erfolgt in der Regel in gleichen Monatsraten. Diese Monatsraten enthalten die Kredittilgung, die Zinsen und ggf. die Bankgebühren. Die Zinsen eines Ratenkredites liegen höher als bei Baufinanzierungen, oftmals aber niedriger als bei Dispositionskrediten.

Oftmals wird mit dem Ratenkreditvertrag eine Restschuldversicherung abgeschlossen, die weitere Kosten verursacht.

In unserem Vergleichsrechner für Ratenkredite suchen Sie sich bitte nachfolgend die besten Kreditgeber heraus…

Das könnte Dich auch interessieren …