Welche ist die richtige Kreditkarte?

Wer kennt das nicht, die Auslandsreise steht an und man stellt sich unweigerlich die Fragen, wieviel Geld nehme ich mit, wieviel Geld benötige ich und wie soll ich das Geld sicher transportieren und verwahren? Da kommt dem einen oder anderen die Idee, eine Kreditkarte zu besorgen und gleich die weiter Frage, wo bekomme ich eine Kreditkarte?

Ausserdem gibt es seit einiger Zeit die sogenannten prepaid Kreditkarten, die vor allem im Internet angeboten werden. Leider haben jedoch die prepaid Kreditkarten den gravierenden Nachteil, dass sie überwiegend von Autovermietungsfirmen nicht akzeptiert werden und dass die Geldsummen, die man im Ausland mti Hilfe der prepaid Kreditkarte abheben möchte, oftmals dann im Ausland nicht zur Verfügung stehen, obwohl man das Geld vorher in Deutschland auf das Konto der Kreditkartenfirma eingezahlt hatte. Aus Sicherheitsgründen und aus Gründen der Verhinderung von Geldwäsche, werden die Geldsumme auf prepaid Kreditkarten oft erst verzögert, auf die jeweilige prepaid Kreditkarte zugebucht. Das kann im schlimmsten Fall ein paar Wochen dauern. Wir empfehlen daher den Einsatz von prepaid Kreditkarten nur im Umfeld kleiner Summen und im Inland. Es wird also für den Auslandseinsatz und im Umfeld von Fahrzeuganmietungen über Kreditkarten nur eine echte Kreditkarte empfohlen.

Wo bekommt man echte Kreditkarten?

Der erste Gang, wenn man eine Kreditkarte vor allem fürs Ausland benötigt ist und vor allem wenn es schnell gehen soll, die Hausbank. Leider sind jedoch die Hausbanken, vor allem seit die Zinserträge aufgrund der niedrigen Zinssätze für Kredite nicht mehr so sprudeln, noch nicht zu wirklich kundenfreundlichen Banken mutiert und man muss oft feststellen, dass die üblichen Hausbanken doch sehr hinter einige guten Direktbanken hinterherhinken. Es sei denn, man möchte eine unrentable oder verlustbringende Schiffsbeteiligung von der Bank erwerben, hier findet man sicher schnell, aufgrund der hohen Provisionen eine inkompetente natürlich neutrale und natürlich ausserordentlich bemühte Bankberatung. Aber nun Ernst bei Seite, hat die eigene Hausbank abgelehnt, oder sind die Kreditkartengebühren exorbitant hoch, so empfiehlt sich die Verwendung des folgenden Girokontenvergleichs und das Anklicken des Buttons “mit Kreditkarte” um einen ersten Überblick über die Girokonten zu erhalten, die sofort zum Teil mit kostenloser Kreditkarte eingerichtet werden. Eine direkte Kontaktaufnahme ist ebenfalls über den Vergleich möglich.

 

Das könnte dich auch interessieren …